Die Farbe meiner Haut

Die Farbe meiner Haut – ZDF 37 Grad

Sendung: 20.02.2024
Regie/Produktion: Silvia Kaiser

Cedric, Jessica und Jerome sind sehr unterschiedliche Menschen. Doch eins haben sie gemeinsam: die Hautfarbe. Und selbst die ist nicht gleich. Jessica ist heller als Cedric, Cedric etwas heller als Jerome. Doch alle werden in der Kategorie „Schwarz“ gesehen und dementsprechend so behandelt.

Sie erfahren oft ähnliche Dinge. Rassistische Beleidigungen zum Beispiel, die oftmals von Weißen ausgesprochen, doch von denen selbst nicht bemerkt werden. Gerade die deutschen Weißen zeigen wenig Gespür im Umgang mit den Schwarzen. Nach einer aktuellen Studie aus Europa geben 76% der Schwarzen in Deutschland an, rassistische Erfahrungen zu machen. Im Resteuropa sind es nur 45 %.

„Als Schwarzer ist man in Deutschland ganz weit unten“ , sagt Jerome. Er ist Busfahrer in Mainz. Aufgrund von extremem Fachkräftemangel wird er in den Mainzer Verkehrsbetrieben sehr gerne gesehen. So würde er seinen Job sehr mögen, wären da nicht die regelmäßigen rassistischen Beleidigungen, denen er als Busfahrer nicht entkommen kann. Oft wird er von den Fahrgästen mit dem N Wort beschimpft, oder sogar als Affe betitelt. Wehren darf er sich nicht. Er soll sich deeskalierend verhalten. So die Ansage der Mainzer Verkehrsgesellschaft.

Cedric ist in Deutschland geboren. Seine Eltern stammen aus Kamerun. Die Eltern sorgten dafür, dass die Kinder eine gute Bildung erhielten. Heute arbeitet Cedric als Manager bei SAP. Obwohl er gebildet ist und gutes Geld verdient, sehen ihn viele Deutsche auch als jemanden an, der ganz unten steht. Sie sehen ihn als Dieb, oder Drogendealer. Cedric muss erkennen, dass er trotz aller Mühe in Deutschland nie die Anerkennung findet, die er verdient.

Jessicas Vater stammt aus Nigeria. Ihre Mutter ist weiß und aus Heidelberg. Auch als sogenannte „Mixed raced person“ wird Jessica in die Kategorie „Schwarz“ gesteckt. Schon als Kind musste sie viele rassistische Gemeinheiten über sich ergehen lassen. Aus diesem Trauma heraus beschloß sie Psychologin zu werden und anderen schwarzen Menschen in Deutschland zu helfen.